5 Unterschiede zwischen einem Lotto-Verlierer und einem Lotto-Gewinner

Die Lottospieler werden in zwei Kategorien eingeteilt, Gewinner und Verlierer. Hier sind fünf Punkte, die die wichtigsten Unterschiede zwischen ihnen zeigen

1) Die Denkweise ist diametral entgegengesetzt. Jeder von ihnen hat ein Bild in seinem Kopf darüber, was wunderbar sein kann, Millionen auf dem Bankkonto zu haben. Aber eine Denkweise eines Verlierers beinhaltet gemischte interne Botschaften über Geld. Ein Teil sagt:“ Wenn ich diesen Lotto-Jackpot gewinne, wird mein Leben wunderbar werden“. Ein anderer Teil antwortet sofort: „Ja, ein guter Job ist Sicherheit, der Monat vergeht und man erhält Geld““. Ein Lottogewinner hat eine Denkweise mit einem klaren Ziel. Er weiß, dass er kaum arbeiten muss, um sein Ziel zu erreichen. Er ist bereit, bewusst und unbewusst zu gewinnen.

2) Die Art und Weise, wie sie ein Lotto-System sehen. Der Lotto-Verlierer sucht ständig nach dem, was im Lotto-System falsch ist. Seine Denkweise ist es, herauszufinden, was nicht funktioniert, oder schlimmer noch als das, was nie, nie, nie, nie, nie funktionieren wird. Der Lotto-Verlierer will die Lösung für ihn und kümmert sich nicht um das zu lösende Problem. Der Lotto-Verlierer, obwohl er ein Lotterielos gekauft hat, erwartet er, dass er auf einer unbewussten Ebene scheitern wird. Eine Denkweise eines Lottogewinners sagt:“ Es sollte funktionieren, denn ich werde es schaffen, für mich zu arbeiten“. Ein Lottogewinner ist für seine Tätigkeit verantwortlich und möchte eine vernünftige Möglichkeit zum Gewinn der Lotterie schaffen. Der Gewinner konzentriert sich auf das Ziel und weiß, dass er die Hindernisse im System überwinden wird. Er hat Vertrauen in seine Fähigkeit, sein Geld zurück zu verdienen, wenn es einmal verloren geht.

3) Oh! Die Chancen dieses Systems! Ja. Die Quoten sind kolossal, aber eine Denkweise eines Lottogewinners liebt die Herausforderungen: Wenn ein Lottogewinner mit diesem Problem konfrontiert wird, wird er ein starker Kämpfer wie ein großer Hund sein. Ein Lotto-Verlierer wird das Falsche tun, um dieses Problem zu vermeiden. Und die Ironie ist, dass er das größte Problem hat. Er fühlt sich unglücklich, unfähig, Geld zu verdienen.

4) Glück haben oder nicht haben. Das ist die Frage. Ein Verlierer spielt immer die Rolle eines Opfers. Er glaubt, dass er kein Glück hat, etwas aus der Lotterie zu gewinnen. Ein Lottogewinner glaubt, dass er in der Lage ist, günstige Bedingungen für den Gewinn zu schaffen. Er glaubt auch, dass er jeden Moment seines finanziellen Erfolgs schafft, und das ist ein Beweis dafür, dass er Glück hat. Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie hier: entdecken sie hier die top 10 liste der besten online casinos in schleswig holstein

5) Wie sie dieses Spiel spielen. Eine Denkweise eines Lotto-Verlierers sagt, man solle Lotto spielen in der Hoffnung, dass er gewinnt und dann entkommt er allen finanziellen Problemen. Eine Einstellung zu einem Lottogewinner hat die Absicht und das Ziel zu gewinnen. Ein Verlierer hofft auf ein Wunder. Ein Gewinner arbeitet kaum an seinem Lotto-System, um sein Ziel zu erreichen.